Archiv - Presse - Details

Musik voller Lebensfreude vom Balkan

„Im Grunde geht es in der Musik, die wir heute spielen, um Liebe, Essen, Trinken und schöne Frauen“. So die verbale Einstimmung der Sängerin Andrea Sajnovic von Tulum Muzika im Konzert der Musikschule Butzbach. Kam die Musik doch aus dem Balkan und angrenzenden Ländern und konnte die aus Kroatien gebürtige Sängerin doch vieles in der Landessprache singen. Viel Lebensfreude und Temperament war ihr Markenzeichen, unterstrich sie doch die Musik mit tanzenden Gebärden. Bei manchen der robusteren Lieder hätte man sich bei ihrer eher hellen Stimme jedoch etwas mehr Kern gewünscht. Aber Tulum Muzika ist nicht nur Frontfrau Andrea Sajnovic, großen Eindruck machte auch Peter Ehm, ehemaliger Lehrer der Musikschule Butzbach. Zuerst einmal durch sein großes Instrumentarium: Mit abwechselnd gespielter Klarinette, Saxofon, Bassklarinette und Akkordeon brachte er unterschiedliche Klangfarben in diese so facettenreiche Musik aus Serbien, Bosnien, Kroatien, Russland, Rumänien und Bulgarien. Besonders stach sein Klarinettenspiel heraus, machte er doch bei den Klezmerstücken in gekonnter Giora-Feidmann-Manier aus seinem Instrument eine lachende, juchzende Klarinette. Und er zeigte bei den rasanten Liedern seine unglaubliche Virtuosität. So gelang es ihm spielend, die schnelle Musik am Ende eines Stückes noch mal mit einer Stretta – musikalische Bezeichnung für beschleunigen -  zu steigern.

Alle fünf, aber natürlich ganz besonders die Rhythmusgruppe bestehend aus dem Gitarristen Bert Gocke, dem E-Bassisten Peter Sanders und dem Schlagzeuger Burkhard Wissemann, brachten den für diese östliche Musik wichtigen Drive in den immer mal wieder wechselnden Metren, darunter 7 und 5/Achtel- oder 11 und 8/Sechzehnteltakte. Alle drei stachen zudem bei passender Gelegenheit durch gekonnte musikalische Soli hervor. Schön hierbei der klangvolle Umgang von Bert Gocke mit seiner Gitarre sowie sein punktgenaues mitreißendes Akkordspiel. Burkhard Wissemann spielte neben Schlagzeug auch verschiedene Percussionsinstrumente. Worauf er auch immer gerade spielte, stets war es ein rhythmisch hervorragender Umgang mit dem jeweiligen Instrument und zugleich auch für die Größe der Wendelinskapelle mit einer angenehm dezenten Lautstärke. Auch der Bassist kam mit einem weiteren Instrument, einem Englischhorn, welches Peter Sanders sehr einfühlsam allein oder gemeinsam mit dem Saxofon- oder Bassklarinettenklang bei den rein instrumentalen und eher melancholischen Liedern einsetzte.

Für die Technik war Reinhard Volk verantwortlich, der einen schönen Sound für das Konzert mixte.

Nicht nur die Sängerin tanzte, auch einige Damen aus dem Publikum hielt es nach der Pause nicht mehr auf ihren Stühlen. Sie stellten sich hinten in die Kapelle, um zu dieser tollen und herausragend gespielten und gesungenen Musik zu tanzen. Der Applaus forderte eine Zugabe, von Tulum Muzika gerne gegeben. 


Adresse Musikschule Butzbach e.V.

Jugendbahnhof
Griedelerstraße 64
35510 Butzbach

Anita Weber, die freundliche Stimme am Telefon
:: Porträt
Marlies Schauer-Blume, Verwaltungsleitung
:: Porträt
Telefon 1: 06033/4544
 
Marion Adloff, Schulleitung 
Telefon 2: 06033/925691