News - Details

Konzert der Musikschule Butzbach in der Sparkasse Oberhessen

Nach zwei Jahren Pause veranstaltete die Sparkasse Oberhessen im Foyer ihres Beratungszentrums in Butzbach gemeinsam mit der Musikschule ein Schülerkonzert. Seit Jahren gibt es diese Kooperation beider Institute, die sich in der finanziellen Förderung von Seiten der Sparkasse Oberhessen sowie in der Veranstaltung von Konzerten oder Instrumentenschnuppern für die Knax-Kinder von Seiten der Musikschule darstellt. Und nun also ein Weihnachtskonzert, welches gleich mit der größten Gruppe in Form der Streicher-AG´s begann. Auch dies ein Kooperationsmodell, diesmal zwischen Weidig-Gymnasium und Musikschule, welches die Anfänger- und die Fortgeschrittenen-Streicher-AG unter der Leitung und am Klavier begleitet von Marion Adloff vereinigte. Die sieben Geigerinnen und Geiger und die drei Cellistinnen erweckten so bereits einen orchestralen Streicherklang beim Spiel von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“, „Hoe Down“, und „Auf der Mauer, auf der Lauer“ bei dem analog zum Ablauf des Liedes auch nach und nach Noten weggelassen wurden. Bei „Jingle Bells“ übernahm Marie Heinz als Solistin den Mittelteil und beim fetzigen „Boil ´em Cabbage down“ zogen auch die weiteren Teilnehmer Viktoria Adeleye, die Geschwister Amira und Anas Awadalla, Leandra Buch, Viktoria Drüge, Ceyda Gazi, Jason Kücükcay, Berenike Turba und Laura Zentarra alle Register der Streichinstrumente vom Spiel auf leeren Saiten bis zu Melodie und Harmoniestimmen.

Maxim Gaar, Gitarrenschüler der Musikschule brachte zwei traditionelle Lieder auf seinem Instrument zu Gehör, eine Canzone und „Rivers of Babylon“ und erhielt dafür einen wohlverdienten Bravoruf aus dem Publikum. Eine Familienband gründete für das Konzert Familie Wirl mit Sohn und Saxofonschüler Moritz, der Mutter und Cajonschülerin Alexandra Wesemann Wirl und dem Vater Thomas am Klavier. Sie hatten sich verschiedene amerikanische Weihnachtslieder ausgesucht und spielten diese der Musik angemessen locker-swingig,  dabei die Zuhörer mitreißend.

Einen größeren Block nahm Leonie Minor ein. Seit einigen Jahren Harfenschülerin bei Julia Pritz, spielte sie auf ihrer Konzertharfe von Deborah Henson-Conant „The Nightingale“ sowie von Bernard Andrès „Pistache“, beides sehr souverän und mit fantastischem Klang. Ihr drittes Stück, die Sonate in B-Dur op 92  von Francois Joseph Nadermann war in diesem Rahmen als Übungsgelegenheit für Leonies Vorbereitung zum Regionalwettbewerb von Jugend Musiziert gedacht, bei welchem sie Anfang Februar teilnimmt.

Wie gut man Gesang mit dem eigenen Gitarrenspiel kombinieren kann, bewies Miora Gerull mit „Imagine“ von John Lennon. Zu ihrer schönen Stimme begleitete sie sich sehr sicher und mit großer Musikalität.

Mit „Rumba de` Cajones“ schloss der Vorspielteil des Konzertes. Die Cajonschüler Lukas Möhler und Alexandra Wesemann-Wirl spielten zusammen mit Colin Schlitt und ihrem Lehrer Thomas Schlitt einen fulminanten rhythmischen Abschluss, bereichert durch die 6jährige Melissa Schlitt, welche als Überraschungsgast dazu tanzte.

Für ein letztes gemeinsames Lied waren dann auch die Zuhörer gefragt. So wie die Veranstaltung startete, so endete sie auch: Noch einmal „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ im Zusammenspiel aller großen und kleinen Künstler und gesungen vom Publikum fand das sehr gut gelungene Konzert einen schönen Abschluss.


Musikschule Butzbach - Startseite

Adresse Musikschule Butzbach e.V.

Jugendbahnhof
Griedelerstraße 64
35510 Butzbach

Anita Weber, die freundliche Stimme am Telefon
:: Porträt
Marlies Schauer-Blume, Verwaltungsleitung
:: Porträt
Telefon 1: 06033/4544
 
Marion Adloff, Schulleitung 
Telefon 2: 06033/925691