News - Details

Best of…Akkordeonensemble

Akkordeon Konzert

Sängerin Jessica Hofmann

„Best of…“ so die Ankündigung für das Akkordeonkonzert, welches vergangenen Sonntag in der Wendelinskapelle veranstaltet wurde. Best of waren aber nicht nur die Hits, die sie spielten, best of war das Ensemble selbst. Das Akkordeonensemble der Musikschule Butzbach musizierte gemeinsam mit dem Akkordeon-Verein Lyra in Neuenhain, beide äußerst fachkundig einstudiert und dirigiert von der Akkordeonistin Petra Jehle, so dass ein großes Orchester die Zuhörer in der Wendelinskapelle erwartete. Nun gibt es wenig Originalliteratur für Akkordeonorchester, aber viele Bearbeitungen. Federführend ist hier Hans-Günther Kölz, der viele schöne Arrangements für diese Besetzung geschrieben hat. So zu „Lord of the Dance“, der irischen Tanzshow, welche irische Folklore und keltische Rhythmen verwendet und auch in der Wendelinskapelle so mitreißend erklang, dass man gerne dazu getanzt hätte. Allein der gute Besuch – fast alle Stühle unten waren besetzt – ließ das nicht zu. Hits wie „Uptown girl“ oder „Piano Man“ erklangen im Best of-Medley von Billy Joel, “Strangers in the night” und “The lady is a tramp“ bei Frank Sinatra in Concert. Und alles gespielt in einem vollen, stimmigen Orchesterklang, abwechselnd mit zarteren Akkordeon- und E-Piano-Klangfarben  und unaufdringlich rhythmisch geprägt vom Schlagzeuger.

Das Konzert wurde informativ moderiert von Johanna Kreuzer-Rave, welche Wissenswertes zu der Musik, den Ensembles und sogar zur Wendelinskapelle kurzweilig präsentierte. So beispielsweise, dass der erste Beitrag „Sinfonia per un addio von Gian Piero Reverbi und Luigi Giordana - in einer Bearbeitung von André Nieblich – im Stil eines Rondo venezianos gehalten war.

Mit der Stimme Jessica Hofmanns, frühere Gesangsschülerin der Musikschule, wurden zwei weitere Medleys bereichert: Unter dem Titel „Carpenters Forever“ erklangen unter anderem die Stücke „Sing“ und „Top of the world“. Und wer kann nicht innerlich bei „Willkommen, Bienvenue“, „May be this time“ oder „Cabaret“ aus der gleichnamigen Reminiszenz von John Kander an die Musik der 20er Jahre mitsingen. Jessica Hofmann vertrat hier gesanglich alle Lagen. Mal sonor und voll in der Tiefe, mal klar und hell in der Höhe, war es ein Genuss, ihr dabei zu zuhören. Den Schluss bildete klein und fein die Titelmusik der Fernsehsendung mit der Maus, das wie alle anderen Werke auch mit viel Applaus von einer beeindruckten Zuhörerschaft bedacht wurde.

Ach ja, und auch wenn das Orchester viele Mitspieler hatte, so werden dennoch immer gerne weitere aufgenommen. Gerade jetzt, wo nach diesem schönen Konzert ein neues Programm begonnen wird, ist es leicht, einzusteigen. Neben Akkordeonisten werden auch Keyboarder und Schlagzeuger gerne beschäftigt.


Musikschule Butzbach - Startseite

Adresse Musikschule Butzbach e.V.

Jugendbahnhof
Griedelerstraße 64
35510 Butzbach

Anita Weber, die freundliche Stimme am Telefon
:: Porträt
Marlies Schauer-Blume, Verwaltungsleitung
:: Porträt
Telefon 1: 06033/4544
 
Marion Adloff, Schulleitung 
Telefon 2: 06033/925691