News

Russische Klaviermusik zu Jahrestagen

Kategorie: Archiv - Presse
Artikel vom: Sonntag 12. Juli 2015

Am 175. Geburtstag von Peter Tschaikowsky und dem 100. Todestag von Alexander Skrjabin orientierte sich der Klavierabend, den Alexander und Viktor Urvalov vergangenen Samstag in der Wendelinskapelle in Butzbach gaben. Sehr zartfühlend und dennoch ausdrucksstark gestaltete Viktor Urvalov den Anfang des Konzertes mit den Monaten Januar bis Juni aus der Komposition „Jahreszeiten“ von Peter Tschaikowsky. Die Wärme am Kamin, ausgelassene Stimmung zur Karnevalszeit oder der Gesang der Lerchen wurden hier mit viel Empathie dargestellt. Alexander Urvalov, Klavierlehrer an der Musikschule Butzbach, welche auch Veranstalterin des Konzertes war, hatte sich an den ersten Satz der Grande Sonate in G-Dur von diesem Komponisten gewagt. Tschaikowsky verarbeitete darin sein Leben. Trotzig, mit überzogenem Optimismus und sehr aufwühlend war die Musik, vom Künstler überzeugend dargestellt mit präziser Umsetzung des resoluten Rhythmus und großer Klangfülle sowie Virtuosität. Dieser Satz allein ist zwar nicht durch seine Länge so doch durch seinen Inhalt bereits ein abendfüllendes Stück.

Nach der Pause dann der russische Komponist Skrjabin. In chronologischer Reihenfolge spielten Vater und Sohn abwechselnd kurze Charakterstücke wie Etüden, Nocturnes, Preludes, Mazurken, Poemes oder Albumblätter. Anhang der aufschlussreichen Moderation von Alexander Urvalov ließ sich so die musikalische Entwicklung von Skjabin nachvollziehen. Zeigen seine ersten Werke noch Einflüsse der Komponisten Frederik Chopin, Robert Schumann oder Peter Tschaikowsky, so beginnt sich der Stil des 1872 geborenen und mit 43 Jahren gestorben Komponisten ab ca 1903 zu verändern. Wurde es doch mehr und mehr sein Ziel, mit seiner Musik die Welt zu verbessern. Alle diese kleinen Werke erzeugten ein stimmungsvolles Konzert, was der wo nötig mal empfindsamen, mal präsizen, mal klangmächtigen, in jedem Fall immer überzeugenden Spielweise von Viktor und Alexander Urvalov zu verdanken war. Wen wundert es, dass zwei Zugaben gefordert wurden und auch erklangen. Und so waren ganz zuletzt beide Künstler vierhändig am Klavier mit zwei von Tschaikowsky bearbeiteten Volksliedern zu hören.

Startseite

Adresse Musikschule Butzbach e.V.

Jugendbahnhof
Griedelerstraße 64
35510 Butzbach

Anita Weber, die freundliche Stimme am Telefon
:: Porträt
Marlies Schauer-Blume, Verwaltungsleitung
:: Porträt
Telefon 1: 06033/4544
 
Marion Adloff, Schulleitung 
Telefon 2: 06033/925691  

Telefax: 06033/4544